Tag Archiv: Gewöhnung

Gehen, wenn es am schönsten ist

11. März 2014
Gatsby

Hatte kürzlich eine Diskussion mit meiner 15jährigen Tochter, die auf eine Party gehen wollte. Und wie das alle Eltern von Heranwachsenden in diesem Alter schon einmal mitgemacht haben, kam  unweigerlich auch bei uns die Diskussion auf, wie lange sie denn dort bleiben dürfe. „Aber Papa, wenn

read more

Mit-Schnitt

10. Februar 2014
Kamera

Nein, ich bin kein Freund von Alice Schwarzer und vieles, was die Frontkämpferin des Feminismus und Oberpriesterin der Moral in den vergangenen Jahren von sich gegeben hat, hat mir nicht gefallen. Kein Wunder, dass auch die Öffentlichkeit über sie hergefallen ist,

read more

Ein ungeliebtes Commitment

29. August 2013
senti28082013

Wenn man zurzeit die Stimmen der Kommentatoren einsammelt, bekommt man sehr leicht den Eindruck, die Finanzmärkte würden in erster Linie durch die Entwicklungen in Syrien bestimmt werden. Und weil leicht verfügbar, greift man sich als analytische Blaupause für eine etwaige Intervention der USA im Mittleren Osten

read more

Geschmacksverwirrung

10. Juli 2013
Markowitz1

Unlängst las ich wieder einmal einen Artikel aus der Online-Ausgabe des britischen Guardian, durch dessen Überschrift, Weinverkostungen seien wissenschaftlich unbrauchbar, ich mich provoziert fühlte. Denn ich  bin ein ausgesprochener Weinliebhaber und beschäftige mich schon seit Jahren mit (Alt)-Weinen, vornehmlich aus Bordeaux.

read more

Schuldenerlass à la Occupy Wall Street

14. November 2012
Damages

Der Vorschlag von Occupy Wall Street (OWS) Spenden zu sammeln, um notleidende Konsumentenkredite aufzukaufen und diese dann den Schuldnern einfach zu erlassen, hat etwas. Auch ich bin für einen Erlass von Schulden von denen jeder weiß, dass sie niemals mehr zurückbezahlt werden können. Damit ermöglicht man den überschuldeten Menschen immerhin

read more

Moral und Märkte

5. November 2012
Beitraege1

Unlängst hatte ich Gelegenheit, den ehemaligen Kulturstaatsminister Julian Nida-Rümelin bei einem Vortragsabend persönlich zu überleben. Nida-Rümelin,

read more

Referenzpunkt Jesus

21. August 2012
LH Business final

Endlich gab es nach der langen Sommerpause wieder einen „Tatort“. Und anschließend gönnte ich mir dann auch noch Günther Jauchs Talk-Runde, die eine angeregte Debatte über Reiche, Schwarzgeld und mangelnde Steuergerechtigkeit führte. Ein Spiegel-Kommentator kritisierte an diesem Gespräch, dass keiner der Gäste, nicht einmal versuchsweise, in der Lage gewesen sei, moralische Maßstäbe zu formulieren,

read more

Von Sinnesreizen und Gewöhnung

6. August 2012
Klangschalen

Obgleich ich meinen Zahnarztbesuch vom Freitag und die spätere Massage (Teil I der Geschichte finden Sie hier) unter dem Strich als vergleichsweise optimal empfunden hatte, sind die beiden Professoren für Marketing, Leif Nelson und Tom Meyvis* von der New York University

read more

An Tagen wie diesen, wünsche ich mir Endlichkeit!

9. Juli 2012
Sonnenuntergang Afrika mini

„An Tagen wie diesen, wünscht man sich Unendlichkeit“, singen die Toten Hosen. „So ein Tag, so wunderschön wie heute….der dürfte nie vergehen!“ ist ein Dauerbrenner und wie oft, etwa wenn ich im Urlaub gerade ein tolles Erlebnis habe, ertappe ich mich dabei, wie ich sage: Ach, könnte ich doch jetzt die Zeit anhalten.

read more

US-Gesundheitsreform: Freiheit oder Brokkoli?

2. Juli 2012
Brokkoli mini

„Was kommt als nächstes? Wird man uns zwingen Brokkoli zu essen?“ beschwerte sich ein Amerikaner über die Gesundheitsreform Obamas in einem TV-Beitrag. Er empfand es als Eingriff in seine persönliche Freiheit, dass er in Zukunft zu einer Krankenversicherung verpflichtet wird.

read more

Wie man künftige Missetäter abschreckt

29. Juni 2012
Handschellen

Die Verurteilung des ehemaligen Goldman-Sachs-Aufsehers Rajat Gupta gilt als Meilenstein innerhalb einer großangelegten Kampagne, die US-Staatsanwälte im Kampf gegen den Insiderhandel führten. Gupta wurde schuldig gesprochen,

read more

Falscher Maßstab

15. Juni 2012
akropolis

Eigentlich war es der Fehler der Bloomberg-Moderatorin, als sie zu Beginn eines Fernsehinterviews mit dem Chef-Strategen einer Bank die Diskussion über die Krisen der Welt von Vornherein auf eine Region begrenzte: Europa. Sie ging sogar noch einen Schritt weiter

read more

Achtung, Erdrutsch!

14. Mai 2012
Justitia

Meine Freundin wechselt den Job. Sie ist Juristin und folgt dem Ruf eines Partners – nennen wir ihn Phan Tom – der die Kanzlei X vor einigen Wochen verließ, um künftig für die Kanzlei Y zu arbeiten.

read more

Tatort: Heilige Kühe schlachtet man nicht

11. April 2012
Tatort

Ein Einstand nach Maß sieht anders aus: Schauspieler Til Schweiger, der ab Herbst als „Tatort“-Ermittler im Einsatz sein wird, machte sich bei der eingefleischten Fangemeinde der sonntäglichen Kult-Krimireihe sogleich mal unbeliebt,

read more

Glückserlebnis

29. Februar 2012

Es ist wieder einmal so weit: Endlich Urlaub! Morgen schon werde ich im Flieger sitzen, voller Vorfreude auf all die Erlebnisse, die mich in Indien erwarten. Wie so oft habe ich schon im Voraus vermeintlich viel zu viel Geld ausgegeben. Indien ist doch eigentlich ein günstiges

read more

Laborversuch mit Lottoglück

10. Februar 2012

Vor ein paar Tagen las ich in der New York Times eine Geschichte darüber, wie ein ganzes spanisches Dorf namens Sodeto, etwa drei Autostunden nordwestlich von Barcelona gelegen, bei der nationalen Weihnachtslotterie richtig abgeräumt hatte: Der Gewinn von mehr als 100 Millionen Euro

read more

Griechenland-Lethargie

9. Februar 2012

Die Spitzenpolitiker Griechenlands hätten, was das neue Sparprogramm angeht, keine Einigung erzielt. So oder ähnlich drückten dies heute früh einige Kommentatoren aus, natürlich ex negativo. Man könnte aber auch sagen,

read more

Himmlischer Mehrwert

31. Januar 2012

Kürzlich hatte ich Gelegenheit, in einer Frankfurter Kirche einem Streitgespräch zwischen Professor Paul Kirchhof, dem ehemaligen Bundesverfassungsrichter, und dem früheren Ratsvorsitzenden der evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Professor Wolfgang Huber, zuhören zu dürfen. Es ging um das Ende der Institutionen und über die schleichende Zerstörung von Staat und Kirche.

read more

Das optimale Weihnachtsgeschenk

16. Dezember 2011

Kurz vor Weihnachten und noch immer kein Geschenk? Keine Sorge, Sie sind in bester Gesellschaft. Doch selbst, wenn Sie schon etwas für Ihre Lieben haben, sind Sie noch lange nicht aus dem Schneider: Ist es wirklich auch das Richtige? Werden die Augen unter dem Weihnachtsbaum strahlen oder gibt es stattdessen lange Gesichter?

read more

Jahresrückblick und Vorschau 2012

14. Dezember 2011

Eigentlich ist es müßig, sich die Höhepunkte des Jahres 2011 an den Finanzmärkten heraussuchen zu wollen. Denn das abgelaufene Jahr ist nicht nur mit vielen negativen Höhepunkten und wenig Positivem für die Finanzwelt gespickt gewesen. Aber aus psychologischer Sicht lassen sich zwei wesentliche Kennzeichen

read more

Von der Euro-Krise zur Währungsreform -Teil 2

6. Dezember 2011

Eine Währungsreform[1] würde psychologisch nichts anderes als die Kapitulation der Politik vor dem in der Krise angehäuften, nicht mehr zu bewältigenden Schuldenberg bedeuten. Außerdem dürfte sie sich keineswegs darin erschöpfen,

read more

Ein fast geglückter Tag

1. Dezember 2011

Der gestrige Handelstag mag von vielen Akteuren ohne weiteres als eine seltene glückliche Kombination positiver Neuigkeiten bezeichnet werden.

read more

Wenn das Steve Jobs gewusst hätte

23. November 2011

Eigentlich ist meine Beziehung zu meinem Apple iPod bislang angenehm und reibungslos verlaufen. Ja, ich habe der dazugehörigen iTunes Software so sehr vertraut, dass ich mit ihr meinen kompletten CD-Bestand verwalte. Und wenn ich mir eine neue Oper, eine Klassik-CD oder Popmusik-Kompilation kaufen möchte, bediene ich mich häufig des iTunes Shop

read more

Margin Call

18. Oktober 2011

Vor einigen Tagen hatte ich Gelegenheit, mir im Kino den Film mit dem feinsinnigen Namen „Margin Call“ oder zu Deutsch “der große Crash“ anzusehen.

read more

Griechenland spart sich unglücklich

4. Oktober 2011

Die jüngsten Zufriedenheitsstatistiken aus Griechenland lassen nichts Gutes erahnen: Seit 2007 hat sich die Zahl der Unglücklichen mehr als verdreifacht. 24 Prozent aller Griechen bezeichnen sich als „leidend“ und sehen auch keine großartige Verbesserung in den nächsten Monaten

read more

Die Welt nach 9/11

9. September 2011

Ich kann mich noch sehr genau erinnern. Ich saß im Auto und war auf dem Weg nach Hause, als ein völlig aufgeregter Radiomoderator durch den Äther rief: Gerade ist ein Flugzeug ins World Trade Center geflogen. Zuhause angekommen, schaltete ich sofort den Fernseher ein und musste mitansehen, wie die zweite Maschine einschlug. Ich war fassungslos

read more

US-Arbeitsmarkt: Ein als Null verkleidetes Minus

2. September 2011

Ich hätte alles für den US-Arbeitsmarkt erwartet. Aber eine Null bei den neu geschaffenen Stellen im Nichtagrarbereich? Das sieht fast schon perfekt aus. Da musste doch nicht etwa gebastelt werden,

read more

Atempause: US-Arbeitsmarkt August

1. September 2011

Der Zuwachs der Stellen im Nichtagrarbereich beim morgigen US-Arbeitsmarktbericht für den Monat August wird mancherorts zwar nur mit einem Plus von 60.000 geschätzt. Trotzdem: Selbst wenn diese Zahl noch niedriger ausfallen sollte, hätte dies nicht zwangsläufig einen erneuten Einbruch der Aktienmärkte zur Folge.

read more

Zweierlei Moral

14. Juni 2011

Ich kann mich nicht daran erinnern, dass die hiesigen Zeitungen jemals so stark wie momentan  das unmoralische Verhalten führender Köpfe in unserer Gesellschaft zur Schlagzeile erhoben hätten. Sei es der inzwischen zurückgetretene IWF-Präsident Dominique Strauß-Kahn,

read more

Hoffnungslos glücklich

11. April 2011

„Die Hoffnung stirbt zuletzt.“ Diesen wohlgemeinten Ratschlag bekommt man immer wieder im Angesicht einer prekären Lage. Doch wenn es darum geht, sich mit einer miesen Situation abzufinden, sprich: sich daran zu gewöhnen, ist Hoffnung kontraproduktiv und hinderlich.

read more



Featuring Recent Posts WordPress Widget development by YD